Stadtweite Plakatkampagne zur Europawahl in Düsseldorf

"Gib deinen Senf dazu", "Den Kaffee auf?", "Nicht dein Bier?" – diese Sprüche werden auf digitalen Trägern in der Stadt, auf Plakaten und auf Social-Media-Kanälen für die Beteiligung an der Europawahl werben.

Düsseldorf – Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat für diese Europa-Kampagne auf die Zusammenarbeit mit jungen Menschen gesetzt: Die Studierenden Julia Munt, Hella Harhues und Linus Mütze der Münster School of Design der Fachhochschule Münster haben die Kampagne gezielt für junge Menschen entworfen, um vor allem die Erstwählenden zu erreichen. Denn erstmals können in Deutschland junge Menschen ab 16 ihre Stimme bei der Europawahl abgeben. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller haben die Studierenden die Europa-Plakatkampagne präsentiert.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: “Europa geht uns alle etwas an und nur wer zur Wahl geht, kann über die Zukunft Europas mitentscheiden. Jede einzelne Stimme stärkt unsere wichtige Demokratie und von dieser Gelegenheit sollten alle Wahlberechtigten unbedingt Gebrauch machen. Ich rufe darum alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger auf, sich den 9. Juni 2024 fest in ihre Kalender einzutragen – insbesondere auch die, die zum ersten Mal wählen dürfen.”

Die Plakate werden sowohl im öffentlichen Raum, als auch in Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen zu sehen sein. Auch Gastronomien und Clubs werden von Europe Direct Düsseldorf, das im Büro für Internationale und Europäische Angelegenheiten angesiedelt ist, gezielt mit Plakaten beliefert. Ziel ist es, die Motive genau dort zu platzieren, wo sich junge Menschen aufhalten.

Wer Plakate im A3-Format bestellen möchte, kann dies per E-Mail an europe-direct@duesseldorf.de tun.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner