60.000 Besucher beim Olympic Adventure Camp

Die letzte Woche der Sommerferien gehört in Düsseldorf seit vielen Jahren dem Olympic Adventure Camp (OAC).

Düsseldorf – Auf dem Apollo-Platz haben das Sportamt und das Amt für Soziales und Jugend gemeinsam mit dem Stadtsportbund und Düsseldorfer Sportvereinen gut 50 kostenfreie Sportangebote zum Ausprobieren vorgestellt. Die vielseitige Mischung aus Spiel, Sport und Kletterangeboten für Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahren macht das Olympic Adventure Camp zu einer attraktiven Veranstaltung für die ganze Familie.

„In diesem Jahr hat leider das Wetter nicht mitgespielt“, bedauert Sportdezernentin Britta Zur: „Darunter haben auch andere Veranstaltungen gelitten. Aber die Fans des Olympic Adventure Camp sind dennoch gekommen und haben eine Woche lang viele tolle Sportarten ausprobiert. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen und den vielen Helferinnen und Helfern, dass sie durchgehalten und den Kindern und Jugendlichen diese Sportwoche ermöglicht haben.“

Trotz des Regenwetters wurden die Angebote gut angenommen. Die Besucherinnen und Besucher haben sich schnell auf das wechselhafte Wetter eingestellt und haben, sobald der Regen einsetzte, die Angebote unter der Brücke wahrgenommen. Besonders beliebt waren die unterschiedlichen Kletterangebote mit Piratennetz, Pfahlsprung, Riesenleiter und Kistenklettern, die teilweise etwas Nervenkitzel auslösten. So konnten Kinder und Jugendliche mit Gurten und Seilen stets gut gesichert an ihrem Kletterziel die Aussicht genießen, bevor es mit einem Sprung – zum Beispiel aus 15 Metern Höhe beim Pfahlsprung – wieder in die Tiefe ging.

Auch Kinder mit Handicap konnten an allen Tagen beim Olympic Adventure Camp Sportangebote ausprobieren. Zum Schwerpunkttag „Inklusion im Sport“ am 1. August hatten die Kinder und Jugendlichen aus den Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung Vorrang an den Stationen.

Das UEFA EURO 2024-Projektteam der Landeshauptstadt und die EURO 2024 GmbH haben die positive Stimmung beim Olympic Adventure Camp genutzt und erfolgreich für das Volunteer Programm zur UEFA EURO 2024 geworben. Seit dem Start des Programms zur Gewinnung von Freiwilligen für die EURO 2024 Mitte Juni haben sich schon 3.500 Personen registriert. Am Info-Stand beim OAC konnten sich Interessierte über Einsatzmöglichkeiten informieren und beraten lassen. Anschließend bestand auch die Möglichkeit einer direkten Registrierung inklusive Kurzinterview.

Die Veranstalter des OAC danken folgenden Partnerorganisationen für ihre Unterstützung: Bädergesellschaft Düsseldorf, Stadtwerke Düsseldorf, L’Oréal, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz und Amt für Verkehrsmanagement.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner