Strom und Gas im ersten Quartal deutlich günstiger als in Vorjahren

Die Preise für Strom und Gas für Neukunden sind weiter gesunken. Im ersten Quartal lagen sie deutlich unter dem Niveau aus dem Vorjahr und auch spürbar unter dem des Jahrs 2022.

Die Preise für Strom und Gas für Neukunden sind weiter gesunken. Im ersten Quartal lagen sie deutlich unter dem Niveau aus dem Vorjahr und auch spürbar unter dem des Jahrs 2022, wie aus einer Auswertung des Vergleichsportals Check24, die der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorlag, hervorgeht. Insbesondere die Gaspreise sind demnach zudem seit Jahresbeginn weiter gefallen.

Ein Musterhaushalt mit einem vergleichsweise hohen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden zahlt für diesen bei Abschluss eines Gasvertrags im ersten Quartal 2024 laut Check24 durchschnittlich 2117 Euro. In den ersten drei Monaten 2023 lag dieser Wert noch bei 3070 Euro und 2022 bei 2940 Euro. „Die Neukundenpreise sind so günstig wie lange nicht“, resümiert Steffen Suttner von CHECK24.

Die Gaspreise waren im März 2022 nach den russischen Angriff auf die Ukraine stark gestiegen. Doch bereits in den Monaten davor hatten sie sich schrittweise stark erhöht. Seit einigen Monaten geht es nun wieder abwärts. Der von Check24 berechnete Durchschnittspreis für einen Neuvertrag des Musterhaushalts sank seit Jahresbeginn weiter um sechs Prozent. Allerdings wird ab dem 1. April die Mehrwertsteuer auf Gas wieder auf 19 Prozent angehoben.

Ähnlich ist die Entwicklung bei Strom. Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden dafür bei Vertragsabschluss im ersten Quartal durchschnittlich 1823 Euro. Für das erste Quartal 2023 fielen hier laut Check24 2174 Euro an, 2022 waren es 2094 Euro. Und auch hier fielen die Preise seit Jahresbeginn weiter, wenn auch nur leicht um zwei Prozent.
© AFP

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner