„Essener Stadtgutschein“ knackt 100.000 Euro-Marke

Ein halbes Jahr nach dem Start des "Essener Stadtgutscheins" kann die EMG – Essen Marketing GmbH ein positives Zwischenfazit ziehen: Mittlerweile sind 100.000 Euro in Form von Gutscheinen im Umlauf.

Essen – „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Marke knacken konnten“, so Theresa Schmid, Mitarbeiterin im Citymanagement der EMG. „Der Gutschein ist aber auch einfach ein klasse Geschenk, da er so vielseitig einsetzbar ist.“ So kann er bei rund 100 Essener Geschäften, Gastronomiebetrieben sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen eingelöst werden. Von Wanderungen mit Alpakas über Wellnessangebote bis zu Weinverkostungen ist alles dabei. Für Unternehmen ist der Gutschein ein ideales Mittel, um die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden auszudrücken und die Attraktivität des Unternehmens zu erhöhen. So können Firmen pro Monat Zuwendungen bis zu 50 Euro als steuerfreien Sachbezug an ihre Mitarbeitenden verschenken. Zu besonderen persönlichen Anlässen ist dies auch mit drei Mal 60 Euro im Jahr möglich.

Erhältlich ist der „Essener Stadtgutschein“ als Scheckkarte in ausgewählten Verkaufsstellen oder als pdf-Gutschein über die Webseite stadtgutschein-essen.de. Er kann mit einem Betrag zwischen zehn und 250 Euro aufgeladen werden, im Fall der Scheckkarte ist zudem ein erneutes Aufladen der Karte jederzeit möglich. Ziel des „Essener Stadtgutscheins“ ist es, die Kaufkraft in Essen zu halten und die örtlichen Einzelhändler*innen, Gastronomen*innen sowie Kultur- und Freizeitschaffenden zu stärken.

Interessierte Unternehmen können sich bei allen Fragen rund um den „Essener Stadtgutschein“ an Theresa Schmid (schmid@emg.essen.de, 0201 88720-45) wenden.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner