„Gute Nacht, Harry!“ im Heine-Institut Düsseldorf

Am 15. Dezember, 20:00 Uhr, lädt das Heinrich-Heine-Institut wieder ein zu "Gute Nacht, Harry!" in der Bilker Straße.

Düsseldorf – „Mein Kopf ist ein zwitscherndes Vogelnest“ lautet der Titel dieser Ausgabe des Erfolgsformats mit Heine-Texten und Jazz-Musik. Diesmal rücken die Stationen aus Heines „Wintermärchen“ in den Fokus. Im Oktober 1843 reist Heine von Paris aus mit Postkutsche, Eisenbahn und Schiff über Brüssel, Münster, Osnabrück und Bremen nach Hamburg, um dort seine Mutter Betty zu besuchen. In seinem „höchst humoristischen Reise-Epos“ wechseln sich Träume, Satiren, Parodien und Träume ab. Gleichzeitig ist das „Wintermärchen“ einer von Heines politisch schärfsten Texten, in dem er sich gegen das „Eyapopeya vom Himmel“ ebenso wendet wie gegen preußische Zensur und Obrigkeit.

Aus dem »Wintermärchen« lesen der mit dem Kölner Theaterpreis „Puck“ als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnete Victor Maria Diderich und Paula Luy von der Schauspielschule DER KELLER. Mit viel Gefühl und Rhythmus verwebt und kommentiert das sechsköpfige Jazz-Ensemble der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf unter der Leitung von Paul von Chamier die Rezitation mit mal melancholischer, mal bewegter Musik.

Eintritt 12 EUR (ermäßigt 6 EUR). Anmeldung erbeten unter: anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder telefonisch zu den Öffnungszeiten des Heinrich-Heine-Instituts: +49 211 8995571

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner