Preisverleihung “Aufbruch 2022” im Kreis Viersen

Am Freitag, 19. August 2022, verlieh das Jobcenter Kreis Viersen zum dritten Mal die Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs "Aufbruch".

Viersen – Im Wettbewerb Aufbruch sollen Betriebe prämiert werden, die Kundinnen und Kunden des Jobcenters nach längerer Zeit der Arbeitslosigkeit eingestellt haben und sich durch ihr besonderes soziales Engagement auszeichnen. Franz-Josef Schmitz war sehr zufrieden mit der Veranstaltung: “Wir haben jetzt zum Dritten Mal dieses Format durchgeführt und von Mal zu Mal gab es eine größere Öffentlichkeitswirkung und von Mal zu Mal haben sich auch mehr Betriebe beworben um am Wettbewerb Aufbruch teilzunehmen”, erklärt Schmitz. “Man eröffnet langzeitarbeitslosen Menschen Perspektiven, indem man mit Betrieben in Kontakt tritt und auch die Potenziale dieser Menschen in den Vordergrund stellt.”

Auch Bianca Cristal, Geschäftsführerin Arbeitsmanagement der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit ist begeistert vom Format Aufbruch: “Ich bin überzeugt davon, dass genau dieser neue Weg, der von “Aufbruch” gezeigt wird, eines der Erfolgsmodelle sein wird, wenn es um das Thema Fachkräftesicherung und vor allem Sicherung von Teilhabe am Arbeitsleben geht,” so Cristal. “Jeder Mensch hat aus meiner Sicht Kompetenzen und da lohnt es sich, die Schätze, die wir haben, zu heben. Nicht jeder hat einen einfachen Weg in seinem Leben gehabt und diesen Weg dann erfolgreich mit einem neuen Job weiterzugehen, ist einer der Erfolgsfaktoren.”

Dr. Andreas Coenen, Landrat des Kreis Viersen, sprach ein Grußwort bei der Preisverleihung und übergab gemeinsam mit Franz-Joseph Schmitz die Preise. “Ich freue mich ungemein über die Initiative Aufbruch und über das Engagement des Jobcenters, des Kreises, aber vor allem auch der Unternehmerinnen und Unternehmer, weil dieses Engagement Früchte trägt. Es bringt Menschen, die lange Zeit keine Arbeit hatten, wieder in Arbeit und bringt ihnen damit Selbstvertrauen, Teilhabe und auch wirtschaftliche Sicherheit.”

Den dritten Platz beim Wettbewerb “Aufbruch 2022” belegte die Gärtnerei van der Bloemen aus Kempen-St. Hubert. Platz zwei sicherte sich Draftex Automotive aus Grefrath und den ersten Platz belegte der Seniorenservice Diana Eisenblätter aus Viersen.

Franz-Josef Schmitz entschied gemeinsam mit einer Jury über die Betriebe, die ausgezeichnet wurden. Die Gewinner erhielten einen Imagefilm über ihr Unternehmen als Preis. Aber auch die nominierten Betriebe, die nicht unter die Top 3 kamen sind wahre Sieger, die langzeitarbeitslosen Menschen neue Chance geben.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner