OB Lewe: „Jugend muss mitreden und mitgestalten“

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hat am Dienstag, 15. August 2023, Vertreterinnen und Vertreter des Jugendrats der Stadt Münster im Friedenssaal des Historischen Rathauses empfangen und ihnen für ihre engagierte Arbeit gedankt.

Münster – „Es ist wichtig, dass junge Menschen in Münster mitreden und mitgestalten. Dass sie sich engagieren, wenn es um die Entscheidungen in ihrer Stadt geht, die Auswirkungen auf nachfolgende Generationen haben“, sagte Lewe. „Umso so glücklicher können wir uns schätzen, dass der Jugendrat sich in der Vergangenheit immer wieder nachhaltig eingebracht hat – sei es im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes, der Mobilität oder beim Einsatz für Toleranz und gegen Diskriminierung.“

Der Jugendrat Münster vertritt die Anliegen der münsterschen Jugend sowohl auf kommunaler als auch auf landesweiter Ebene. In Arbeitsgruppen werden Themen besprochen und diskutiert, die Kinder und Jugendliche in Münster beschäftigen. Anschließend gibt der Jugendrat diese Anliegen an die politischen Gremien weiter.

Lewe ermutigte die jungen Amtsträgerinnen und Amtsträger, weiterhin Anliegen der Jugend in die Stadtverwaltung einzubringen und dabei auch kritische Töne anzuschlagen. Gleichzeitig kündigte Lewe an, den Austausch mit dem Jugendrat intensivieren zu wollen. „Wir möchten über Formate der Zusammenarbeit zwischen Jugendrat und Verwaltung diskutieren und dabei erörtern, was künftig möglich ist“, sagte Lewe.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner