Vorrübergehende Einschränkungen bei Krefelder Fachbereichen

Die technischen Fachbereiche der Stadtverwaltung Krefeld ziehen zukünftig in Krefeld-Fischeln an der Oberschlesienstraße 16 zusammen.

Krefeld – Während des Umzugs müssen Krefelder mit eingeschränkten Öffnungszeiten rechnen. Das betrifft den Fachbereich Bauaufsicht, der im Moment noch in Uerdingen an der Parkstraße 10 untergebracht ist, in der Woche vom 25. bis 29. September. In dieser Zeit ist die Bauaufsicht geschlossen. Ab dem 2. Oktober ist der Fachbereich am neuen Standort während der regulären Öffnungszeiten wieder für den Publikumsverkehr erreichbar: dienstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr. Termine können online auf der städtischen Webseite unter www.krefeld.de/serviceportal vereinbart werden.

Eingeschränkte Erreichbarkeiten der Fachbereiche

Der Fachbereich „Vermessung, Kataster und Liegenschaften“, der im Moment an der Friedrichstraße 25 in der Krefelder Innenstadt untergebracht ist, zieht ebenfalls an die Oberschlesienstraße. Bis zum 27. September sind die Katasterauskunft und die Vermessungsabteilung für den Publikumsverkehr noch am alten Standort erreichbar, die übrigen Abteilungen ziehen schon ab dem 12. September um. Nicht angeboten werden können die Präsenz-Leistungen der Katasterauskunft am 28. und 29. September. Ab dem 2. Oktober befindet sich der gesamte Fachbereich dann in Krefeld-Fischeln. Die Öffnungszeiten sind hier montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, montags bis mittwochs von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr. Während des Septembers kann es aufgrund der Umzüge grundsätzlich zu eingeschränkten Erreichbarkeiten der Fachbereiche kommen.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner