SV Bayer: Stadt Krefeld beteiligt sich an Sanierung

Der SV Bayer Uerdingen 08 saniert in den kommenden zwölf Monaten mit Unterstützung der Stadt Krefeld seine 25-Meter-Schwimmhalle am Waldsee.

Krefeld – Die Arbeiten umfassen nicht nur die komplette Bade- und Warmwassertechnik inklusive Energieversorgung, sondern auch eine Neugestaltung von drei Becken sowie der Umkleiden. „Das Ziel ist es, die Vereinsanlage auf einen zeitgemäßen und modernen Stand zu bringen“, teilt der SV Bayer mit. Das Projekt, das nach Vereinsangaben 10,5 Millionen Euro kostet, wird fast zur Hälfte durch die Stadt Krefeld finanziert. Der SV Bayer, der beim Thema Wassergewöhnung und bei den Schwimmkursen für Kinder stark engagiert ist, erhält über zehn Jahre insgesamt rund 5,2 Millionen Euro aus der städtischen Sportpauschale. Auch aus Landes- und Bundesprogrammen erfolgt eine Förderung der Sanierung.

Startschuss für das Großprojekt ist Mitte November erfolgt

Mitte November fiel der Startschuss zum großen Sanierungsprojekt mit den Bauarbeiten am Außengelände neben dem Parkplatz mit der Abtragung der ersten Bodenschichten und der entsprechenden Brunnenbohrung. Zudem werden elektrische Provisorien installiert, um den reibungslosen Betrieb der anderen Anlagenbereiche sicherzustellen. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass bis Frühjahr 2024 die Vorbereitung der Heizzentrale und Wärmeversorgung abgeschlossen sein werden. „Die neue Heizzentrale, die über Luft- und Wasserwärmepumpen betrieben wird, ermöglicht uns in Zukunft Einsparungen von 75 Prozent an CO2-Emissionen“, erläutert Geschäftsführer Gunter Archinger.

Ab den Osterferien 2024 bis voraussichtlich Herbst 2024 wird die 25-Meter-Halle für die umfassende Modernisierung geschlossen. Es entsteht unter anderem ein neuer Kleinkinder-Planschbereich mit Rutsche und Wasserspiel-Elementen. In diesem Zeitraum erfolgen auch die Modernisierung der Lehrschwimm- und Landebecken, die Sanierung der Umkleiden, eine Teilsanierung des Dachs im Foyer-Bereich, die Erneuerung der Beleuchtung und Beschallung der Halle sowie die komplette Sanierung der Sanitäranlagen und der Gebäudeleittechnik. Während dieser Zeit weicht die vereinseigene Schwimmschule in öffentliche Bäder aus, so dass der Schwimmunterricht nahtlos fortgesetzt wird.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner