Krefelder Weltpokalsieger im Rathaus geehrt

Ein Weltpokalsieger aus Krefeld - zu verdanken ist das der Unterwasserrugby-Mannschaft des Deutschen Unterwasser Clubs (DUC) Krefeld, die im November den „Champions Cup" in Berlin gewonnen hat.

Krefeld – Oberbürgermeister Frank Meyer zeigte sich beim Empfang der Unterwasserrugby-Spieler im Krefelder Rathaus am vergangenen Montag angetan: „Den Weltpokal zu gewinnen, ist eine fantastische sportliche Leistung eines Teams, das alle überrascht hat.“

Im Mai finden die Deutschen Meisterschaften in Krefeld statt

Im vergangenen Jahr holten die Krefelder bereits die Deutsche Meisterschaft. Dieser Titel berechtigte zur erstmaligen Teilnahme am internationalen Turnier in der Hauptstadt. Hier setzten sich die Unterwassersportler dann gegen Teams aus Wien, Malmö, New Jersey, Ålesund und Kopenhagen durch. Im Mai haben die Weltpokalsieger die Chance, ihren nationalen Titel bei den Deutschen Meisterschaften hier in Krefeld zu verteidigen. Beim Unterwasserrugby versuchen je sechs Spieler pro Team – unter Wasser und nur mit Schnorchelausrüstung ausgestattet -den Ball im gegnerischen Korb auf dem Beckengrund unterzubringen. Der DUC Krefeld bietet den intensiven und körperbetonten Sport bereits seit den 1970er-Jahren an.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner