FestiWall auf den vier Wällen in Krefeld

Anlässlich der Mobilitätswoche verwandeln sich von Samstag, 16., bis Freitag, 22. September 2023, die vier Krefelder Wälle in eine große Aktionsfläche.

Krefeld – Während unter der Woche Angebote vorwiegend auf dem Westwall stattfinden, werden am Sonntag, 17. September, die gesamten vier Wälle bespielt. Mit einem Brunch über die dann größtenteils für den Autoverkehr gesperrten Straßen sowie einem riesigen Gin-Tasting auf dem Westwall geht Krefeld gleich zwei Mal auf Weltrekordjagd. Auch ein Trödelmarkt auf dem Süd- und dem Westwall lockt Besucher in die Stadt. Gleichzeitig werden zur Abschlussveranstaltung des diesjährigen Stadtradelns noch fleißig Radkilometer gesammelt. Für den Brunch, das Gin-Tasting und für Trödelmarkt-Aussteller hat jetzt der Reservierungszeitraum begonnen.

Der größte Brunch der Welt

„Mitten in der Innenstadt, nämlich über alle vier Wälle verteilt, soll vormittags der größte Brunch der Welt stattfinden, und abends versuchen wir mit einem Krefelder Gin-Tasting gleich doppelt den Weltrekord zu knacken. Damit wir zur Weltrekordstadt werden, sind wir auf die Mithilfe der Krefelder und Krefelderinnen angewiesen“, sagt Claire Neidhardt, Leiterin des Stadtmarketings. „Wir laden alle herzlich ein, dabei zu sein. Animieren Sie Ihre Familie, machen Sie gemeinsam mit den Kollegen mit, oder schnappen Sie sich Ihre Sportvereine – das wird ein toller Tag.“ Mindestens 2.000 Teilnehmende braucht es für den Brunch-Weltrekord, mit Tischen und Stühlen auf den Wällen wird sogar genug Platz für 6.500 Menschen sein. Für den Gin-Tasting-Weltrekord wird nur der Westwall und die hier aufgestellte Wanderbühne genutzt. Hier braucht es lediglich 259 Teilnehmende, Platz ist für 650. Es lohnt sich, vorab Plätze zu reservieren, erklärt die Stadtmarketingleiterin: „Wir bespielen eine große Fläche. Wer schon vorab weiß, wo er sitzt, hat es bei der Anreise einfacher. Außerdem können die Brunch- und die Gin-Pakete unkompliziert vorgebucht werden.“ Eine Reservierung für den Brunch ist ab einer Gruppengröße von vier Personen auf der Webseite www.brunch-krefeld.de möglich. Pro Platz fällt eine Bearbeitungsgebühr von einem Euro an. Essen und Getränke dürfen gerne mitgebracht werden, darüber hinaus bietet das Stadtmarketing vorbestellbare Brunch-Pakete in drei Varianten vom Gockels-Gewürzshop an, die – solange der Vorrat reicht – ebenfalls bereits jetzt über die Webseite mitgebucht und am Veranstaltungstag an den Ausgabestellen abgeholt werden können. Die Brunchpakete gibt es auch in veganer Form oder mit einem speziellen Angebot für Kinder. Buchungen oder Reservierungen können bis Sonntag, 10. September, vorgenommen werden.

Spontane Teilnahme ist möglich

Für das Gin-Tasting können ebenfalls bereits jetzt Tastings-Pakete über den Online-Shop auf www.reginerate.de gebucht werden. Die Krefelder Gin-Manufaktur „Reginerate“ präsentiert unter der Moderation von Inhaber Martin Kern fünf verschiedene Gins mit Tonic und Eis im Rahmen des Tastings. Kern wird über die Herstellung und die Geschichte der Manufaktur berichten. Auch der Krefelder Jubiläumsgin, den die Manufaktur extra für das 650-jährige Stadtjubiläum gebrannt hat, wird beim Tasting verkostet. „Außerdem bekommt jeder Teilnehmende einen eigenen Siegerpokal, den er mit nach Hause nehmen kann“, verspricht Martin Kern. Für den Weltrekord-Abend hat Reginerate eigens gestaltete Trinkgläser herstellen lassen. „Ich bin übrigens fest davon überzeugt, dass wir am 17. September zusammen den Weltrekord knacken werden“, sagt Kern weiter. „259 Krefelderinnen und Krefelder sollten wir doch locker zusammenkriegen. Jeder hat an dem Tag die Chance, Weltrekordhalter zu werden – einfacher und schöner wird’s nicht.“ Das Tasting-Paket für den Weltrekord ist online für 39,95 Euro buchbar. Genau wie die Brunchpakete kann es vor Ort abgeholt werden. Auch eine spontane Teilnahme ohne vorherige Reservierung ist am Veranstaltungstag möglich.

Trödelmarkt auf dem Westwall

Am 17. September finden nicht nur zwei hoffentlich erfolgreiche Weltrekordversuche auf dem FestiWall statt, sondern die für den Autoverkehr größtenteils gesperrte Fläche auf dem Süd- und dem Westwall wird auch für einen Trödelmarkt genutzt werden. Mit eigenen Ständen können hier Krefelder ihre Kellerschätze und Raritäten anbieten. Anmeldungen nimmt das Stadtmarketing per E-Mail an festiwalltroedel@krefeld.de entgegen. Eine Standbuchung ist kostenfrei und ebenfalls bis zum 10. September möglich.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner