Essen erhält Auszeichnung “Papieratlas 2023”

Am Dienstag, 10. Oktober 2023, erhielt die Stadt Essen im Bundesumweltministerium in Berlin die Sonderauszeichnung "Mehrfachsieger" für herausragendes Engagement bei der Verwendung von Recyclingpapier.

Essen – Bürgermeisterin Julia Jacob nahm den Award entgegen. Seit 15 Jahren bringt Essen Bestleistungen im Papieratlas-Städtewettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier. In diesem Jahr beteiligten sich insgesamt 96 Groß- und Mittelstädte mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 89 Prozent.

Die Stadt Essen nutzt in der Verwaltung, den Schulen und der Hausdruckerei konsequent Blauer-Engel-Papier und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Das bestätigt die aktualisierte Ökobilanz für grafische Papiere des Umweltbundesamtes. Im Vergleich zu Frischfaserpapier bewirkte die Stadt Essen demnach in den vergangenen 15 Jahren eine Einsparung von über 165 Millionen Litern Wasser und mehr als 37 Millionen Kilowattstunden Energie.

Der Papieratlas dokumentiert seit 2008 jährlich den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten in deutschen Städten, seit 2016 auch in Hochschulen und seit 2018 in Landkreisen. Kooperationspartner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Hochschulverband. In diesem Jahr erreicht der Papieratlas mit erstmals 230 Kommunen und Hochschulen eine neue Rekordbeteiligung.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner