Zootier des Jahres im Aquazoo Düsseldorf bestaunen

Das Zootier des Jahres 2024 wurde am Montag, 31. Januar 2024, im Aquarium des Kölner Zoos vorgestellt: Es ist der Gecko.

Düsseldorf – Auch im Aquazoo Düsseldorf gehören verschiedene Gecko-Arten zu den Bewohnern und stehen im Fokus der Zuchtbemühungen. Die Besucherinnen und Besucher können in der Ausstellung aktuell 5 Flechtengeckos, 3 Standings Taggeckos und 5 Chamäleon-Geckos bewundern, wobei auch hier immer mal wieder Nachwuchs kommt, der in der Ausstellung schlüpft. Bald soll es auch noch weitere Arten von Geckos im Aquazoo geben. Außerdem werden 5 Neukaledonische Riesengeckos seit Jahren gepflegt und erfolgreich gezüchtet.

Zu finden sind die Tiere in den Themenräumen „Raum der Reptiliengestalt“ und „Fortbewegung an Land“, wo auch ein großes Modell der Gecko-Füße zu sehen ist, das demonstrieren kann, wie sie sich mit speziellen Haftlamellen an den Zehen hervorragend auf glatten Flächen wie Blättern oder sogar Glas sicher fortbewegen können.

Mit der Wahl zum Zootier des Jahres 2024 sollen die kleinen Echsen ein Jahr im Rampenlicht stehen, auch um auf die akut gefährdeten Bestände aufmerksam zu machen und diesem Trend mit konkreten Artenschutzprojekten entgegenzuwirken. Im Aquazoo wird es im Verlauf des „Gecko-Jahres“ zahlreiche Aktionen, Informationen und eine Ausstellung zu diesen erstaunlichen Reptilien geben.

Auch Tier-Patenschaften mit den Geckos im Aquazoo sind möglich. Mehr Informationen gibt es dazu im Internet unter www.duesseldorf.de/aquazoo/patenschaften-spenden

Die Kampagne „Zootier des Jahres“
Die „Zootier des Jahres“- Artenschutzkampagne wurde 2016 mit dem Ziel ins Leben gerufen, sich für stark gefährdete Tierarten einzusetzen, die nicht so bekannt sind und deren Bedrohung bisher nicht oder kaum im Fokus der Öffentlichkeit steht. So konnten in der Vergangenheit beispielsweise wichtige Projekte für den Erhalt von Rotohraras in Bolivien, Scharnierschildkröten in Kambodscha oder Java-Pustelschweine in Indonesien realisiert werden. Bei den Bemühungen, die gesteckten Ziele für die im Fokus stehenden Arten zu erreichen, wird die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) von ihren Partnern der Gemeinschaft der Zooförderer (GdZ), der Deutschen Tierpark-Gesellschaft (DTG) und dem Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) unterstützt.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner