Ukranische Weihnachtsbräuche in der Zentralbibliothek

In der Zentralbibliothek Düsseldorf werden am Donnerstag, 21. Dezember 2023, 18:00 Uhr, ukrainische Weihnachtsbräuche vorgestellt.

Düsseldorf – Die Veranstaltung wird von den Stadtbücherein Düsseldorf gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Düsseldorf Czernowitz e. V., dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf, dem Gerhart-Hauptmann-Haus und Erinnerung lernen, Respekt und Mut und Ridne Slowo e. V. organisiert. Die 17-jährige Sofiya Khabyuk, mehrfache Preisträgerin von „Jugend musiziert“ in Klavier, hält einen Vortrag zu der Wandlung von „Shedryk“ zum weltberühmten „Carol of the Bells“.

Das Duo Religimuz der professionellen Musiker Oleg Kolos und Nadia Pakosh wird den Abend musikalisch begleiten. Das Paar beschäftigt sich mit der Suche und Erforschung seltener altertümlicher, meist ukrainischer Gesänge. Das Repertoire des Duos umfasst auch alte Gesänge, spirituelle Lieder und Melodien für verschiedene Feiertage. Authentische und zugleich klassische Gesangsart wird ergänzt durch Musikinstrumente (Geige, Bratsche, Cello und andere).

Die ukrainischen Weihnachtsbräuche werden von Olha Pavlyk, Lehrerin für herkunftssprachlichen Unterricht in Düsseldorf, Olha Ohirko, Lehrerin in Ridne Slowo e.V. und für die Kinder in der Kirche für Sprache und Religion, sowie Olha Glibovych, ukrainische Geigerin und Lehrerin in Ridne Slowo e.V. für Kultur und Traditionen, in einem Gespräch vorgestellt.

Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist per E-Mail unter klauspeter.hommes@duesseldorf.de erforderlich.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner