UEFA EURO 2024: Wie die Düsseldorfer Wirtschaft profitiert

Am 14. Juni startet die UEFA EURO 2024. Düsseldorf wird bei diesem international bedeutsamen Fußball-Event Austragungsort von fünf Spielen sein.

Düsseldorf – Die Landeshauptstadt rechnet aufgrund der rund 250.000 erwarteten Gäste im Stadion und einigen weiteren Hunderttausenden in der Innenstadt mit einem großen wirtschaftlichen Impuls für zahlreiche Branchen, insbesondere für das Gastgewerbe.

Vor diesem Hintergrund fand am Donnerstag, 29. Februar, eine Informationsveranstaltung statt, zu der die Industrie- und Handelskammer (IHK) Düsseldorf, die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Citymanagement Düsseldorf in enger Zusammenarbeit mit dem Projektteam der Landeshauptstadt zur UEFA EURO 2024 eingeladen haben. Neben der Möglichkeit zum Informationsaustausch sowie zum Netzwerken widmete sich die Veranstaltung vor allem der Frage, wie die regionale Wirtschaft von der EURO 2024 maximal profitieren kann.

„Die UEFA EURO 2024 ist für die regionale Wirtschaft eine einzigartige Chance. Deshalb ist es uns als IHK besonders wichtig, Unternehmerinnen und Unternehmer kontinuierlich mit allen relevanten Informationen zu versorgen und gemeinsam Chancen auszuloten. Denn nur so kann das Event für unsere regionale Wirtschaft auch den maximalen Benefit mit sich bringen“, sagt Marion Hörsken, Geschäftsführerin Branchenbetreuung IHK Düsseldorf.

Betont wurde die Bedeutung der UEFA EURO 2024 für die Landeshauptstadt Düsseldorf auch von Theresa Winkels, Leiterin des Amts für Wirtschaftsförderung: „Mit der UEFA EURO 2024 werden wir vier Wochen Sommermärchen in Düsseldorf erleben. Davon können nicht nur Gastgewerbe und Handel nachhaltig profitieren. Das stärkt auch das internationale Standing des Wirtschaftsstandortes Düsseldorf.“

Thomas Neuhäuser, Projektleiter UEFA EURO 2024 bei der Landeshauptstadt Düsseldorf, informierte die Teilnehmenden zu geplanten Fan Zonen sowie zu verschiedenen Events in der Stadt: „Das Motto ‘Everybody’s Heimspiel‘ steht bei der UEFA EURO 2024 nicht nur für die Düsseldorfer Willkommenskultur den internationalen Gästen gegenüber, sondern lädt auch die lokale Wirtschaft dazu ein, Teil der EURO 2024 zu werden. Allein Zehntausende internationale Gäste und Fans werden an den Spieltagen die vielen Facetten der Stadt kennenlernen. So bietet das Turnier der Landeshauptstadt eine große Chance, sich auf der Weltbühne zu präsentieren.“

Neben einem weiteren Gespräch mit Ole Friedrich, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing GmbH, unter dem Titel „Vermarktung der Host City und Einbindung von Gastgewerbe, Handel und Co.“ kamen Unternehmerinnen und Unternehmer verschiedener Branchen gemeinsam mit Citymanager Frank Hermsen in einer Diskussionsrunde zusammen. „Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die UEFA EURO 2024 ist, dass die Stadtgesellschaft mitgenommen wird und die Veranstaltung mitträgt. Als Citymanager bin ich hier der vernetzende Akteur zwischen den unterschiedlichen Innenstadtakteuren und stehe für die Abstimmung von Gemeinschaftsaktionen des Handels und des Gastgewerbes zur Verfügung“, sagte Hermsen.

Klar herausgestellt wurde von allen – egal ob Gastgewerbe oder Einzelhandel – dass sie die UEFA EURO 2024 und die damit verbundenen vielen Gäste in der Host City Düsseldorf als große Chance begreifen. Einig waren sich die Veranstalterinnen und Veranstalter sowie die Teilnehmenden vor allem in einem Punkt: Die UEFA EURO 2024 soll sich für Düsseldorf und die Unternehmen der Region nicht nur lukrativ gestalten – auch das Image der internationalen Landeshauptstadt sollte langfristig profitieren und so zu einer Sicherung des Wirtschaftsstandortes beitragen.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner