Fortuna Düsseldorf präsentiert Sondertrikot „Altstadt“

In den Gassen zwischen Rhein und Heinrich-Heine-Allee. Dort, wo das Herz von Düsseldorf schlägt: Aus Liebe zur Altstadt präsentiert die Fortuna das Sondertrikot "Altstadt".

Düsseldorf – In diesem wird die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Thioune am Sonntag, 7. April, beim dritten Freispiel im Rahmen von „Fortuna für alle“ gegen Eintracht Braunschweig auflaufen. Zudem unterstützt die Fortuna mit fünf Euro pro verkauftem Trikot die Armenküche der Düsseldorfer Altstadt. Der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf ist Teil des besonderen Projekts.

Das Sondertrikot „Altstadt“ ist in einem grau-schwarzen Blockstreifen-Design gehalten. Der Altstadtbezug wird durch die Aufnahme der verschiedenen Kopfsteinpflasterarten und F95-Neonsigns, die in den Kneipen und Bars der Düsseldorfer Altstadt zu finden sind, visualisiert. Jeder Kauf bewirkt etwas Gutes, denn von jedem verkauften Trikot werden fünf Euro an die Armenküche der Düsseldorfer Altstadt gespendet. Dies zum Anlass wurde jetzt gemeinsam mit der Altstadtarmenküche und dem Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf (SEBD), der sich ebenfalls an der Aktion beteiligt, symbolisch für die Spendenaktion ein F95-Kanaldeckel eingesetzt – dieser wird auch im Design des Sondertrikots visualisiert.

Fortuna kann auf die Unterstützung des SEBD bauen
Wer beim Gang durch die Altstadt oder auf der Königsallee den Blick auf seine Füße gerichtet hat, kann sich schon seit Jahren an den Kanaldeckeln mit dem Düsseldorfer Radschläger erfreuen. Daher wurde die Anfrage der Fortuna vom SEBD sehr positiv aufgenommen und gerne unterstützt. Der Kanaldeckel mit dem Logo der Fortuna wird also ab sofort, zusammen mit den Radschlägern, die Altstadt auf der Ecke vor der Hausbrauerei Uerige aufwerten.

Fortuna präsentiert Sondertrikot "Altstadt"
Der F95-Kanaldeckel kurz vor dem Einsetzen vor der Hausbrauerei Uerige (Foto: F95)

SEBD feiert in diesem Jahr 150 Jahre Stadtentwässerung
Auch wenn die Kanaldeckel nur einen kleinen Blick auf die Tätigkeitsbereiche des SEBD geben, so befindet sich doch viel Geschichte unter den Straßen der Altstadt. 1874 baute der britische Ingenieur William Lindley die Schwemmkanalisation in Düsseldorf. Noch heute befinden sich diese Kanäle unter dem Altstadtpflaster, unbeachtet von unzähligen Fußballfans, die oben in der Altstadt Fußballfeste feiern, so hoffentlich auch in diesem Jahr bei der Fortuna oder bei der EM.

Da kommt dann wieder ordentlich Bewegung in die Düsseldorfer Kanalisation, was auch auf den beiden Klärwerken messbar ist. Der SEBD ist jedenfalls bestens gerüstet und freut sich über jedes Tor der Fortuna! Gemeinsam kann am 7. September 2024 mit einem Tag der offenen Tür das 150-jähriges Jubiläum der Düsseldorfer Stadtentwässerung gefeiert werden, zu dem alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer herzlich eingeladen sind.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner