Energieeinsparung und Förderprogramme in Düsseldorf

Über Möglichkeiten Energie einzusparen informieren das städtische Klimamobil und die Benrather Initiative für Nachhaltigkeit BIN am Freitag, 1. September 2023, 14 bis 17 Uhr, in der Benrather Fußgängerzone.

Düsseldorf – Die Fachleute des Klimamobils beraten Haus- und Wohnungseigentümer, aber auch Mieter sowie Fachleute aus Handwerk und Architektur über energetische Sanierungen und erneuerbare Energien kompetent und kostenfrei. In der Beratung werden die Möglichkeiten und Höhen einer Förderung detailliert aufgezeigt. Angebote von Land und Bund sind ebenfalls Bestandteil der Beratung.

Das Beratungsangebot reicht von der Fassadendämmung über den Austausch einer alten Heizungsanlage gegen ein regeneratives Heizsystem bis zum Bau einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher und Wandladestation für das E-Auto. Die Themen Dachbegrünung und sommerlicher Wärmeschutz sind weitere Schwerpunkte an diesem Tag. „Ein guter sommerlicher Wärmeschutz ist beim nachhaltigen Bauen und Sanieren unbedingt zu berücksichtigen. Und mit der Dachbegrünung wird nicht nur der sommerliche Wärmeschutz optimiert, sondern auch das Mikroklima verbessert und ein zusätzlicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen“, erläutern Heribert Rubarth und Christoph Gormanns vom Klimamobil.

Investitionen in den optimierten Wärmeschutz oder in erneuerbare Energien werden aktuell gefördert – mit dem stadteigenen Förderprogramm „Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten in Düsseldorf“ sowie mit Bundes- und Landesförderprogrammen. Die Dach- und Fassadenbegrünung wird darüber hinaus über das städtische Förderprogramm „DAFIB“ bezuschusst.

Nächste Beratungsstandorte werden am Dienstag, 5. September, in Eller und am Donnerstag, 7. September, in Unterbach sein. Alle Tourdaten, Anlaufstellen und Informationen zum Klimamobil finden sich online unter www.duesseldorf.de/klimamobil

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner