Düsseldorfer Jonges feierten 90. Geburtstag

Am Samstag, 13. August 2022, feierten die Düsseldorfer Jonges ihren 90. Geburtstag in der Tonhalle.

Düsseldorf – Unter dem Motto: “Wir feiern mit Freunden aus aller Welt” kamen die rund 1500 Gäste in der Konzerthalle am Rhein zusammen, um das 90-jährige Bestehen der Düsseldorfer Jonges zu feiern. Internationale Stars aus der Soul-, Jazz-, Pop- und Gospelszene, begleitet von einer Allstar-Band, rissen das Publikum wortwörtlich von den Sitzen.

Groß feiern und gleichzeitig Gutes tun: Das gehört für diesen sozial engagierten Verein zusammen. Vor 1500 Gästen und Freunden aus aller Welt nahm die ukrainische Generalkonsulin Iryna Shum eine Spende von 15 000 Euro in Empfang. Das Geld bekommen Kinder, die zu Kriegsopfern wurden.

Die neue stellvertretende Ministerpräsidentin Mona Neubaur legte sofort ihr Grußwort-Manuskript beiseite und gratulierte dem Verein von Herzen: “Zugehörigkeit ist ja eigentlich das, was Heimat ausmacht. Gehört man dazu, hat man Teil am Leben der Stadtgesellschaft. Die Jonges sorgen dafür, dass Teilhabe ermöglicht wird und das ist ein wesentlicher Kern unserer Demokratie. So bleibt es möglich, ein individuelles Leben zu leben und trotzdem zugehörig und verbunden zu sein.”

Auch Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller nutzte die Gelegenheit, um den Jonges zu gratulieren: “Ich glaube, ein solcher Heimatverein ist sehr wichtig für Düsseldorf. Das haben die letzten 90 Jahre auch gezeigt. Düsseldorf hat in diesen Jahren eine enorme Veränderung durchgemacht. Und da ist ein fester Anker wie die Jonges, die sich um Heimatpflege, um Tradition, um Brauchtum kümmern, sicherlich sehr wichtig, um diesem rasanten Veränderungsdruck etwas entgegenzusetzen.” Dr. Keller sang mit Unterstützung der Gospellegende Deborah Woodson sogar ein Ständchen für den Heimatverein.

Die Düsseldorfer Jonges setzen sich seit 90 Jahren für die Belange der Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger ein und wollen das auch in den kommenden 90 Jahren tun, erklärt Jonges-Bass Wolfgang Rolshoven: “In 90 Jahren sollen die Düsseldorfer Jonges bei 5000 Mitgliedern stehen. Sie sollen weiterhin eine starke Bürgerbewegung sein. Immer wenn in der Stadt irgendwas durch die Stadtverwaltung schief läuft, sollen sich die Bürger melden und die Bürgerinnen. Das tun wir und darüber sind wir sehr froh.”

Wir wünschen den Düsseldorfer Jonges alles Gute zum 90. Geburtstag.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner