Düsseldorf: Stadtverwaltung zwischen den Feiertagen eingeschränkt im Dienst

Die Dienststellen der Stadtverwaltung Düsseldorf bleiben ab Mittwoch, 27. Dezember, bis einschließlich Freitag, 29. Dezember 2023, weitestgehend geschlossen.

Düsseldorf – Einige Dienststellen der Feuerwehr, des Ordnungsamtes sowie Kulturinstitute, Stadtbüchereien und soziale Hilfsdienste befinden sich jedoch im Einsatz oder haben wie das Eisstadion an der Brehmstraße geöffnet. Ab dem 2. Januar 2024 stehen dann alle Dienststellen wieder zu den üblichen Zeiten mit ihren Angeboten zur Verfügung.

Egal ob bei Bränden, Hilfeleistungen oder lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen, die Feuerwehr ist wie immer unter der Notrufnummer 112 zu erreichen und einsatzbereit. Allerdings ist auch die Verwaltung der Feuerwehr an den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester nicht besetzt.

Notdienste werden in einigen Ämtern der Verwaltung eingerichtet – anbei eine Übersicht zur Erreichbarkeit der Ämter mit Notdiensten:

Notdienst des Amtes für Soziales und Jugend
Während der Weihnachtsschließzeit ist das Amt für Soziales und Jugend für Notfälle über folgende Service-Nummern zu erreichen: Bereich Soziales von 9 bis 12 Uhr unter 0211-8998999; Kinderschutz-Notruf von 8 bis 20 Uhr unter 0211-8992400.

Hilfen für Obdachlose und Geflüchtete
Das Amt für Migration und Integration hat folgende Notdienste eingerichtet: Die Wirtschaftlichen Hilfen für Geflüchtete sind am 27. und am 29. Dezember von 9 bis 12 Uhr am Vogelsanger Weg 49 erreichbar. Die Unterbringung von Obdachlosen und Geflüchteten ist am 27. sowie am 29. Dezember am Vogelsanger Weg 49 von 9 bis 12 Uhr sichergestellt. Ebenso erfolgt die Beratung für Obdachlose inklusive die Besetzung des Bereitschaftstelefons 0211-8996189 an beiden Tagen von 9 bis 12 Uhr. Verpflichtungserklärungen können zwischen dem 23. Dezember 2023 bis einschließlich 1. Januar 2024 nicht beantragt werden.

Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz über Servicetelefone erreichbar
Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz ist zwischen den Feiertagen nicht besetzt. Folgende Servicetelefone sind über die freien Diensttage besetzt und über folgende Rufnummern zu erreichen: 0211-8993143 für Anliegen und Beschwerden zum Thema Tierhaltung/Tierschutz und 0211-8993144 für Anliegen und Beschwerden zu den Themen Verbraucherschutz/Lebensmittelüberwachung. Das Servicetelefon „Stadtsauberkeit“ wird für diese Zeit auf den Anrufbeantworter mit einer entsprechenden Ansage geschaltet. Die Bereitschaftsdienste sind besetzt.

Wildpark und Friedhöfe
Der Wildpark kann täglich von 9 bis 16 Uhr besucht werden. Darüber hinaus sind alle städtischen Friedhöfe durchgehend – auch an den Wochenenden und Feiertagen – geöffnet. Auch Beerdigungen finden statt.

Stadtbüchereien zwischen Weihnachten und Neujahr geöffnet
In den Weihnachtsferien, zwischen den Jahren, bieten die Stadtbüchereien vor Ort ihren gewohnten Service und ihre Medien zum Ausleihen an: Bücher, Musik, Filme, Comics, Spiele, Games und viele Dinge aus der Bibliothek der Dinge – zum Beispiel Tonie-Boxen und Controller für Computerspiele. Die Stadtbüchereien vor Ort sind nur an Heiligabend (24. Dezember), den beiden Weihnachtsfeiertagen (25. und 26. Dezember), Silvester (31. Dezember) und Neujahr (1. Januar 2024) geschlossen. Ansonsten sind sie in den Weihnachtsferien zu den gewohnten Öffnungszeiten uneingeschränkt geöffnet – Ausnahmen sind die Bücherei Garath und die Kinderbücherei Hassels, die durchgehend vom 23. Dezember bis zum 2. Januar geschlossen sind.

Wer zu Weihnachten einen eBook-Reader oder ein Tablet geschenkt bekommen hat, muss nicht bis nach den Feiertagen auf das digitale Lesevergnügen warten: Alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer ab 21 Jahren können sich rund um die Uhr mit der Online-Anmeldung im Online-Katalog der Stadtbüchereien Düsseldorf anmelden, auch wenn die Stadtbüchereien vor Ort geschlossen sind. Mit der Online-Anmeldung wird direkt ein Zugang freigeschaltet, mit dem alle digitalen Services der onlineBibliothek (https://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/onlinebibliothek.html) zur Verfügung stehen. Möchte man nach den Feiertagen vor Ort Medien ausleihen, kann man den Online-Zugang in der Zentralbibliothek oder in einer der Stadtteilbüchereien gegen eine Bibliothekskarte austauschen. Über diese Bibliothekskarte sind dann selbstverständlich weiterhin auch alle digitalen Services zugänglich. Weitere Infos sind zu finden unter: https://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/ausleihen/bibliothekskarte.html

Viele Museen schon am 25. Dezember geöffnet
Über die Weihnachtsfeiertage herrscht in den Düsseldorfer Museen weitgehend Festruhe. Heiligabend und Silvester sind in Düsseldorf alle Kulturinstitute geschlossen. Das gilt auch für den ersten Weihnachtstag. Am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, sind fast alle Museen für ihr Publikum wieder da – Mahn- und Gedenkstätte, Schloss und Park Benrath und die Akademie-Galerie bleiben geschlossen. Vom 27. bis 29. Dezember haben die Institutionen wie gewohnt geöffnet. Am Neujahrstag werden der Kunstpalast, das NRW-Forum, Kunsthalle, Kunstverein und KIT sowie K20 und K21 geöffnet sein.

Sportanlagen und Eisstadion
Vom 24. Dezember 2023 bis einschließlich 1. Januar 2024 sind folgende städtische Sportanlagen einschließlich der dazugehörenden Sport- und Leichtathletikhallen geschlossen: Arena-Sportpark mit Leichtathletikhalle, Sportpark Niederheid mit Sport- und Skaterhallen, Bezirkssportanlage Wilhelm-Unger-Straße (Rather Waldstadion) und die Bezirkssportanlage Flinger Broich. Ab dem 2. Januar sind die Anlagen wieder geöffnet.

Das Eisstadion an der Brehmstraße ist am 24. und 25. sowie am 31. Dezember 2023 für den öffentlichen Eislaufbetrieb geschlossen. An den übrigen Tagen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel werden jedoch fast täglich Sonderlaufzeiten angeboten. Informationen gibt es im Internet unter: www.duesseldorf.de/sportamt.

Dienste des Ordnungsamtes
Der Ordnungs- und Servicedienst und die Verkehrsüberwachung sind auch an den Feiertagen im Einsatz. Alle anderen Dienststellen des Ordnungsamtes bleiben bis zum 2. Januar 2024 geschlossen.

Online-Terminvereinbarung wird empfohlen
Ab dem 2. Januar 2024 stehen alle Dienststellen wieder zu den üblichen Zeiten mit ihren Angeboten zur Verfügung. Für Notfälle, in denen aus unabweisbaren Gründen kurzfristig ein vorläufiges Ausweis- beziehungsweise Reisedokument benötigt wird, können in Düsseldorf mit Hauptwohnsitz gemeldete Bürgerinnen und Bürger an den Tagen 27. Dezember und 28. Dezember 2023 in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr Kontakt zu einem Notdienst aufnehmen. Dieser ist über die Leitstelle des Ordnungs- und Servicedienstes unter der Rufnummer 0211-8994000 zu erreichen. Da in Dienststellen – wie Dienstleistungszentrum am Hauptbahnhof, Bürgerbüros in den Stadtteilen, kommunale Ausländerbehörde, Standesamt, Straßenverkehrsamt – in den ersten Tagen des neuen Jahres mit einem erhöhten Kundenaufkommen zu rechnen ist, wird empfohlen, vorab die angebotene Online-Terminvereinbarung unter www.duesseldorf.de oder die telefonische Terminvereinbarung zu nutzen.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner