2023 war ein Erfolgsjahr für die Stadtbüchereien Düsseldorf

2023 war ein Erfolgsjahr für die Stadtbüchereien Düsseldorf: Insgesamt 1,75 Millionen Besucherinnen und Besucher nahmen die Angebote wahr, zudem gab es auch besondere Auszeichnungen.

Düsseldorf – Die Zentralbibliothek im KAP1 wurde von der Deutschen Telekom Stiftung und dem dbv (Deutscher Bibliotheksverband) als „Bibliothek des Jahres 2023“ ausgezeichnet. Der einzigartige, mit 20.000 Euro dotierte, nationale Bibliothekspreis war am Dienstag, 24. Oktober 2023, in einem feierlichen Festakt der Landeshauptstadt überreicht worden. Darüber hinaus gab es eine weitere Auszeichnung. Die Stadtbüchereien Düsseldorf haben im Juni 2023 den renommierten Auggie Award in der Kategorie „Best Consumer App“ für die „Stadtbüchereien Düsseldorf App“ erhalten. Die App ist Teil des großen Landesmittelprojekts „Zentralbibliothek KAP1 – die neue Bibliothek. Mehr Zentralbibliothek durch digitale Self-Services“.

Im Jahr 2023 zählte die Zentralbibliothek über 1.250.000 Besucherinnen und Besucher; gegenüber dem alten Standort ist das eine Verdoppelung. Besucherstärkster Tag in der Zentralbibliothek war mit 5.734 Gästen am Mittwoch, 27. Dezember. In den Räumen der Stadtteilbüchereien wurden über 500.000 Menschen begrüßt. Insgesamt nutzten damit 1,75 Millionen die Angebote der Stadtbüchereien. Über 14.000 Neuanmeldungen konnten gezählt werden. Allein in der Zentralbibliothek gab es im letzten Jahr über 1.500 Veranstaltungen, Führungen und Ausstellungen, 19-mal wurde in der Zentralbibliothek geheiratet, und auch die Stadtteilbüchereien haben 2023 über 400 Veranstaltungen angeboten.

Beliebstete Bücher und Ausleihtitel

Bei den Romanen waren die Titel „Elternabend“ von Sebastian Fitzek, „Zwischen Welten“ von Juli Zeh und „Eine Frage der Chemie“ von Bonnie Garmus der Renner. Besonders beliebte Hörbücher waren „Atlas – Die Geschichte von Pa Salt“ von Lucinda Riley und Harry Whittaker, „Bei euch ist es immer so unheimlich still“ von Alena Schröder und „Meine vier Leben“ von Herbert Rubinstein.

Beliebte Sachbücher waren „Der Supermarkt-Kompass: informiert einkaufen, was wir essen“ von Thilo Bode, „Wer wir sind: wie wir wahrnehmen, fühlen und lieben. Alles, was Sie über Psychologie wissen sollten“ von Stefanie Stahl und „Reserve“ von Prinz Harry. Bei den Kinder- und Jugendbüchern wurden „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer sowie „Die drei ??? Kids“ von Ulf Blanck viel gelesen. Überdies war die Reihe „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney sehr beliebt.

Weitere Ausleihrenner sind bei den Tonies „Die Eiskönigin 2 – Olaf taut auf“, bei den Gesellschaftsspielen für Erwachsene „Khora“, bei den Gesellschaftsspielen für Kinder „Monopoly“ in allen Variationen, bei den Games „Hogwarts Legacy“ und bei den Rollenspielanleitungen, der Pen&Paper, das Regelwerk zu „Das schwarze Auge“. Die Tonieboxen und Diascanner sind in der Bibliothek der Dinge zudem sehr gefragte Ausleihgeräte.

In der onleihe stehen „Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit“ von Ken Follett bei den eBook Romanen und „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling bei den eAudios hoch im Kurs. In dem online Angebot der Stadtbüchereien PressReader wurden im letzten Jahr 570.000 Zeitungs- und Zeitschriftenexemplare gelesen, eine Steigerung von 76 Prozent gegenüber 2022. Der digitale Pressekiosk bietet über 7.000 Zeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern in 60 Sprachen.

Dr. Norbert Kamp, Direktor der Stadtbüchereien Düsseldorf, zieht eine positive Bilanz: „Das Team der Stadtbüchereien Düsseldorf hat in den letzten Jahren viel ausprobiert, viel auf die Beine gestellt und 2023 dafür tolle Auszeichnungen bekommen. Diese sind für uns alle nicht nur Höhepunkte unserer Arbeit, sondern viel mehr ein Ansporn, noch mehr auszuprobieren, unsere Stadtbüchereien weiter zu entwickeln, zu verändern und voranzubringen.“

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner