Ungewöhnlicher Fund am Flughafen Hannover: Koffer mit ungekühltem Fleisch und Fisch

Zollbeamten sind am Flughafen Hannover zwei Koffer mit 40 Kilogramm ungekühlten Fleisch- und Fischprodukten in die Hände gefallen.

Zollbeamten sind am Flughafen Hannover zwei Koffer mit 40 Kilogramm ungekühlten Fleisch- und Fischprodukten in die Hände gefallen. Sie gehörten zu insgesamt fünf Koffern einer aus dem afrikanischen Benin zurückgekehrten Frau, die am Freitag vergangener Woche nachgesandt wurden, wie das Hauptzollamt Hannover am Freitag mitteilte.

Es sei zwar keine Seltenheit, dass Fleischprodukte im Gepäck von Reisenden gefunden werde. Aber in dieser Menge sei dies „ein außergewöhnlicher Fund“ gewesen, erklärte ein Zollsprecher.

Aufgrund tierseuchenrechtlicher Bestimmungen sind Fleischprodukte aus Nicht-EU-Staaten nicht ohne weiteres einfuhrfähig. Fischereierzeugnisse hingegen können grundsätzlich eingeführt werden, sofern sie ein Gesamtgewicht von 20 Kilogramm nicht überschreiten. Da in dem aktuellen Fall eine Kreuzkontamination aller Lebensmittel nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die zwei Koffer vernichtet.
© AFP

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner