Mecklenburg-Vorpommern plant für Einheitstag Bürgerfest und Lichtinszenierung

Für den diesjährigen Tag der Deutschen Einheit plant Mecklenburg-Vorpommern als Vorsitzland im Bundesrat ein großes Bürgerfest in der Landeshauptstadt Schwerin.

Für den diesjährigen Tag der Deutschen Einheit plant Mecklenburg-Vorpommern als Vorsitzland im Bundesrat ein großes Bürgerfest in der Landeshauptstadt Schwerin. Die Planungen für die Feiern rund um den Einheitstag vom 2. bis zum 4. Oktober sehen eine Meile der Bundesländer vorbei am Schweriner Schloss, eine Lichtinszenierung des Landtagssitzes, eine Konzertbühne und Orte der Begegnung vor, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Oberbürgermeister Rico Badenschier (beide SPD) am Freitag in Schwerin mitteilten.

Schwesig sprach von einem „Bürgerfest für alle“. Sämtliche Veranstaltungen seien kostenlos. Unter www.tag-der-deutschen-einheit.de informiert eine Webseite ab sofort über die Planungen. Für die Ausrichtung der Feierlichkeiten schlossen das Land und die Stadt eine Kooperationsvereinbarung. Schwerin richtet den Einheitstag zum dritten Mal seit der Wiedervereinigung aus.

Die jährlichen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit werden jeweils von dem Bundesland ausgerichtet, das den Vorsitz im Bundesrat innehat. Der Tag der Einheit am 3. Oktober erinnert an die friedliche Revolution der DDR sowie die Wiedervereinigung im Jahr 1990. Im vergangenen Jahr hatte Hamburg den Feiertag ausgerichtet.
© AFP

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner