Schauspieler Fritz Wepper in Heimatstadt München beigesetzt

Der vor rund zwei Wochen gestorbene Schauspieler Fritz Wepper ist in seiner Heimatstadt München beigesetzt worden.

Der vor rund zwei Wochen gestorbene Schauspieler Fritz Wepper ist am Mittwoch in seiner Heimatstadt München beigesetzt worden. Seine letzte Ruhestätte fand er in einem Familiengrab an der Seite seines nur wenige Monate zuvor gestorbenen jüngeren Bruders Elmar Wepper. Zu den Ehrengästen der Beisetzung gehörte unter anderem auch der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

„Jetzt ist er mit seinem Bruder Elmar im Himmel wieder vereint“, erklärte Söder, der bei der Trauerfeier auch eine Ansprache hielt, anschließend. Bayern habe „einen großartigen Schauspieler und eine bedeutende Persönlichkeit“ verloren. Weppers Tod reiße „eine große Lücke“.

Wepper, der seit längerer Zeit an schweren gesundheitlichen Problemen gelitten hatte, war am 25. März im Alter von 82 Jahren in einem Hospiz gestorben. Der in München geborene Schauspieler gehörte über viele Jahrzehnte hinweg zu den bekanntesten deutschen Fernsehdarstellern. Seine Paraderolle war die des Assistenten Harry Klein in den Krimiserien „Der Kommissar“ und „Derrick“.
© AFP

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner