Charlotte Knobloch erhält bayerischen Verfassungsorden

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, wird für ihr Lebenswerk mit dem bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet.

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, wird für ihr Lebenswerk mit dem bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Knobloch erhalte den Orden als Anerkennung für ihren „herausragenden persönlichen und politischen Einsatz für die Interessen von Jüdinnen und Juden und für Versöhnung sowie gegen Antisemitismus und jede Art von Menschenfeindlichkeit“, teilte der bayerische Landtag am Montag in München mit.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) wird am 29. Februar insgesamt 51 Persönlichkeiten auszeichnen. Neben Knobloch sind unter anderem auch die Schauspielerin Uschi Glas, Skilegende Markus Wasmeier, Regisseurin Caroline Link und die Journalistin Natalie Amiri unter den künftigen Ordensträgern.
© AFP

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner