Weltpremiere des neuen Opel Frontera

Vor wenigen Wochen hat Opel erste Bilder des neuen Frontera gezeigt - am Dienstag, 14. Mai 2024, feiert das geräumig-komfortable neue Kompakt-SUV für Outdoor-Fans und Familien seine Weltpremiere.

Rüsselsheim – In Istanbul enthüllte Opel CEO Florian Huettl gemeinsam mit Designchef Mark Adams und Tobias A. Gubitz, Senior Vice President Product & Pricing, den neuen Opel Frontera vor großem Publikum sowie zahlreichen Journalisten. Zugleich erhielten die Anwesenden einen Ausblick auf die äußerst attraktiven Einstiegspreise. So wird das komplett neu entwickelte Opel-SUV mit fünf Plätzen und zahlreichen praktischen Features an Bord als vollelektrischer, lokal emissionsfreier Frontera Electric bereits für rund 29.000 Euro erhältlich sein; der Frontera Hybrid wird sogar schon für rund 24.000 Euro vorfahren (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland).

„Wir feiern in diesem Jahr 125 Jahre Automobilbau bei Opel. 125 Jahre, in denen wir stets vorangegangen sind, um den Menschen innovative, alltagstaugliche und vor allem erschwingliche Mobilität zu bieten. Der komplett neue Opel Frontera setzt genau dafür ein starkes Ausrufezeichen. Er wird als rundum flexibles, geräumiges und elektrifiziertes SUV neue Kundengruppen erschließen“, stellte Opel CEO Huettl den Newcomer vor internationalem Publikum in der türkischen Metropole vor.

Zugleich wartete Opel mit weiteren Neuigkeiten auf: So gab die deutsche Marke bekannt, dass der neue Opel Frontera nicht nur Platz für fünf Personen bereithalten wird – er ist so geräumig, dass er künftig auch als Siebensitzer bestellbar sein wird. Damit wird der neue Frontera zum optimalen Shuttlefahrzeug für Mannschaft, Freunde oder die komplette Familie.

In jeder Variante: Robuster Auftritt und viele praktische Features serienmäßig

Was auf den ersten Blick auffällt, ist das markante Design des neuen Opel Frontera. Als erstes Serienmodell trägt der Frontera stolz den neuen Opel-Blitz im Zentrum des Opel Vizor-Markengesichts, und das standardmäßig in jeder Variante. Prominente Radkästen und Schweller sowie die prominente C-Säule unterstreichen den robusten Charakter. Der klare Look mit dem Fokus auf das Wesentliche setzt sich im Interieur nahtlos fort. Fahrer und Passagiere blicken auf ein Cockpit mit neu designtem Lenkrad und zwei 10 Zoll großen Widescreens. Dazu bietet der Frontera viele praktische Features bis hin zur serienmäßigen, innovativen Smartphone-Station.

Die Reisetauglichkeit wird beim neuen Frontera großgeschrieben: Vorne nehmen Fahrer und Beifahrer auf Wunsch auf den neuen patentierten Intelli-Seats mit mittig verlaufender Vertiefung Platz. Im Heck können mehr als 450 Liter an Gepäck untergebracht werden; bei umgeklappten Sitzen sogar bis zu 1.600 Liter. Und wer einmal „outdoor“ übernachten möchte, ordert den neuen Frontera künftig einfach mit optionaler Dachreling sowie mit speziell für das SUV designtem Dachzelt samt Leiter. So kann der Frontera am Zielort angekommen bis zu 240 Kilogramm an Dachlast schultern.

Fokus aufs Wesentliche: Zwei Antriebskonzepte, zwei Trims, einfache Bestellbarkeit

Intuitiv erfassbar, erschwinglich und in jeder Hinsicht auf das Wesentliche fokussiert: Diese Vorgaben erfüllt Opel beim neuen Frontera in jeder Hinsicht – von der Antriebsauswahl über die Ausstattungsoptionen bis hin zum Bestellprozess.

Der neue Frontera fährt entweder als Hybrid mit 48-Volt-Technologie oder vollelektrisch vor. Zum Einstiegspreis von rund 24.000 Euro verfügt der Frontera Hybrid über einen 74 kW (100 PS) starken, speziell für den Hybrideinsatz entwickelten 1,2-Liter-Turbobenziner. Dieser arbeitet im Zusammenspiel mit einem 21 kW (28 PS)-Elektromotor und einem neuen elektrifizierten Sechsstufen-Doppelkupplungsgetriebe, so dass Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen gegenüber einem konventionell betriebenen Modell signifikant sinken. Darüber hinaus wird der Frontera Hybrid auch in Kombination mit einem 100 kW (136 PS)-Turbo erhältlich sein.

Wer komplett lokal emissionsfrei unterwegs sein möchte, kann schon bald den batterie-elektrischen Frontera Electric mit mehr als 300 Kilometer Reichweite (gemäß WLTP[2]) für rund 29.000 Euro bestellen. Als „Long Range“-Version werden mit dem neuen Frontera Electric sogar bis zu rund 400 Kilometer (WLTP[2]) ohne Ladestopp möglich sein.

Ebenso übersichtlich ist der Frontera für die Kunden bei den Ausstattungstrims aufgestellt: Er wird entweder als Frontera oder als Frontera GS erhältlich sein. Bereits die Einstiegsversion ist umfangreich und überaus praktisch ausgestattet. In der GS-Variante wird er zusätzlich über Systeme wie das moderne Multimedia-Infotainment mit 10-Zoll-Farb-Touchscreen und Navigation sowie über eine Rückfahrkamera verfügen. Mit zwei optionalen Paketen können Frontera-Kunden ihr Fahrzeug weiter individualisieren.

Auch den Kaufprozess des neuen Frontera gestaltet Opel noch übersichtlicher und einfacher. Der neue Frontera wird als erstes Opel-Modell per „One-Scroll-Experience“ digital bestellbar sein. Die Produktseiten werden auf die Größe jeglicher mobilen Endgeräte optimiert, so dass die User nur noch scrollen und klicken müssen. So können sie den Fahrzeugkauf künftig je nach Wunsch komplett online von der Couch aus abwickeln oder im nächsten Schritt bei ihrem regionalen Händler abschließen.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner