Schüler aus Unna sehen Theaterstück „Alle satt?!“

Zehn Schulklassen aus Unna mit insgesamt 300 Schülerinnen und Schülern sahen jetzt in der Lindenbrauerei das Theaterstück „Alle satt?!“.

Unna – Das Stück des Ensembles „Theaterspiel“ aus Witten thematisiert lebendig aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen, wie soziale Gerechtigkeit, globale Zusammenhänge und Empathie gegenüber Fremden. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna gemeinsam mit dem Bereich Umwelt und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW.

Die 150 Plätze pro Aufführung waren an den weiterführenden Unnaer Schulen schnell vergeben. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe wurden Zeugen einer mitreißenden Abenteuerreise, in deren Mittelpunkt das Ringen der fünf Hauptakteure um die großen Fragen des Zuviels und Zuwenigs auf dieser Welt steht. Das Stück ‚Alle Satt?!‘ zeigt auf, wie beispielsweise unsere Konsumgewohnheiten mit den Lebensbedingungen anderer Menschen auf der Welt in Verbindung stehen und welche Auswirkungen billig produzierte Lebensmittel unter Umständen für die Konsumenten und deren Lebensstil haben.

Mit temperamentvollem Schauspiel, Musik und Bewegung wurde das junge Publikum angeregt, sich den sozialkritischen Fragen zu stellen und bekam Impulse, wie sich jede und jeder Einzelne aktiv für eine gerechte Welt einsetzen kann.

Beate Albrecht, die Leiterin von Theaterspiel, hat das Stück selbst geschrieben, weil sie entsetzt von der Tatsache war, dass quasi alle fünf Sekunden ein Kind auf der Welt an Hunger stirbt. Die Theateraufführung soll jungen Menschen vermitteln, wie wertvoll Nahrungsmittel sind und dass es sinnvoll ist, regionale Produkte zu kaufen und eine gesunde Vielfalt zu fördern. Für all dies setzt sich auch die Kreisstadt Unna als zertifizierte „Fairtrade-Stadt“ aktiv ein.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner