Serenadenkonzert auf Burg Linn in Krefeld

Beim nächsten Serenadenkonzert spielt das „Leonkoro Quartet" am Freitag, 22. September 2023, um 20:00 Uhr im Rittersaal der Burg Linn in Krefeld.

Krefeld – Das Ensemble spielt Anton Weberns „Langsamer Satz“, das Streichquartett Nr. 3 op. 73 von Schostakowitsch und das Streichquartett F-Dur op. 59/1 „Razumowsky“ von Beethoven vor. Jonathan Schwarz (Violine), Amelie Wallner (Violine), Mayu Konoe (Viola) und Lukas Schwarz (Violoncello) gründeten 2019 die Gruppe in Berlin. Im selben Jahr wurde das Ensemble in Lucca (Italien) mit dem ersten Preis und dem „Adolfo Betti Award“ als bestes Streichquartett beim internationalen Kammermusikwettbewerb des „Virtuoso und Belcanto Festivals“ ausgezeichnet. Viele weitere Preise folgen. Die Kartenreservierung beginnt am Montag, 11. September, ab 8 Uhr im Kulturbüro.

Die Einzelkarte kostet 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Vorverkauf und Reservierung beginnen jeweils elf Tage vor einem Konzert. Die Kartenreservierung erfolgt allgemein unter www.krefeld.de/kartenreservierung. Das Wahlabo für vier frei wählbare Konzerte kostet 50 Euro und kann ab sofort erworben werden. Beim Kauf muss man sich für die auszuwählenden Konzerte festlegen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0 21 51 / 86 48 48 im Kulturbüro oder auf www.krefeld.de/kulturbuero. Besucher werden gebeten, sich wegen möglicher Programmänderungen auf dieser Internetseite vor den Konzertabenden zu informieren. Das Programmheft für die Serenadensaison 2023/2024 liegt in Krefelder Kultureinrichtungen aus.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner