Kunst-Impuls in den Krefelder Bauhaus-Villen

Die Kunstmuseen Krefeld richten mit ihrem Format „Mehr Mies" den Fokus auf die Architektur von Ludwig Mies van der Rohe.

Krefeld – Dieser hat von 1927 bis 1930 die beiden Museen Haus Lange und Haus Esters als Privatvillen konzipiert und gebaut. Das europaweit einzigartige Gebäude-Ensemble rückt bis Sonntag, 7. April, in den Mittelpunkt der Betrachtung – ohne Kunst in den Räumen der Häuser an der Wilhelmshofallee. Ein Höhepunkt der Mehr-Mies-Wochen wird der besondere Kunst-Impuls am Donnerstag, 4. April, von 17 bis 21 Uhr in und um die Bauhaus-Villen an der Wilhelmshofallee. Die Abendöffnung wird durch die Unterstützung der Stadtwerke Krefeld SWK und der Sparkasse ermöglicht. Der Eintritt ist kostenfrei. Vor der Garage von Haus Lange wird es ein gastronomisches Angebot geben.

In Führungen erfahren die Besucherinnen und Besucher des Kunst-Impulses alles rund um die Geschichte und Architektur der Häuser. In einem Architektur-Workshop mit der Kunstvermittlerin und Architektin Susanne Ollesch können Jugendliche und Erwachsene Architekturskizzen anfertigen und fantasievolle Neugestaltungen der Hausfassade von Haus Lange entwerfen. Die musikalischen Höhepunkte des Abends sind Live-Musik-Improvisationen an verschiedenen Orten rund um die Villen mit der Cellistin Emily Wittbrodt und der Sängerin Elisa Kühnl. Als besonderen Gast kann Musemsleiterin Katia Baudin um 19 Uhr den Fotokünstler Joachim Brohm begrüßen. Gemeinsam mit Ralph Goertz, dem Gründer und Leiter des Instituts für Kunstdokumentation und Szenografie, wird Brohm sein Buch „Lessmore“ vorstellen. Die Fotos für die Publikation entstanden zwischen 2013 und 2023 im Zusammenhang mit Gebäuden, Orten und Szenen, die mit Ludwig Mies van der Rohe zu tun haben, unter anderem das Krefelder Egelsberg-Projekt (2013). Joachim Brohm wurde in 1955 in Dülken geboren. Er unterrichtete von 1993 bis 2021 als Professor für künstlerische Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, der er von 2003 bis 2011 außerdem als Rektor vorstand. Zuletzt wurden Arbeiten von ihm im Musée d’Art Moderne de Paris (2024) und in der Pinakothek der Moderne in München (2023) ausgestellt.

Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) zählt zu den herausragenden Architekten und Designern des 20. Jahrhunderts. Seine Baukunst prägt die internationale Architekturlandschaft bis heute. In Krefeld hat er für die Textilfabrikanten Hermann Lange und Josef Esters die Villen Haus Lange und Haus Esters (1927/1930) realisiert. „Ich freue mich, dass wir Haus Lange und Haus Esters beim kommenden Kunst-Impuls gemeinsam mit den Besuchern und einem tollen Programmangebot feiern können. Wir rücken die beiden ikonischen Juwelen und ihre Architektur von Ludwig Mies van der Rohe an diesem Abend ins Zentrum eines vielseitigen Programms, denn bis heute sind sie ein bedeutender Ort der kreativen Inspiration und der zwischenmenschlichen Begegnungen“, sagt Museumsleiterin Katia Baudin. Der Kunst-Impuls findet dank der Unterstützung der SWK AG und der Sparkasse Krefeld (außer im Januar) an jedem ersten Donnerstag im Monat statt.

xity.de
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner